0
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783423138086
Sprache: Deutsch
Umfang: 272 S.
Format (T/L/B): 1.6 x 19 x 12 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Lesegenuss in Zartbitter - ein sinnliches Vergnügen. Wie gewinnt man das Herz einer schönen, aber unnahbaren Frau? Im Wien des ausgehenden 19. Jahrhunderts greift Leutnant August Liebeskind zu einer ungewöhnlichen Verführungstaktik. Er erlernt das Handwerk eines Chocolatiers. Aus exotischen Gewürzen, edler Schokolade und viel Liebe kreiert er außergewöhnliche Pralinés, um nicht zu sagen: die absolute Versuchung. Seine Strategie geht auf - die geheimnisvolle Elena Palffy erliegt den Reizen ihres 'Schokoladesoldaten'. Doch ihre Liebe hat keine Zukunft, denn Elena ist verheiratet - und ihr Mann auf mysteriöse Weise verschwunden. Nicht nur für lange Winterabende: Vollmilchsüß und edelbitter, eine sinnliche Liebesgeschichte zum Dahinschmelzen.'Zum Erfolgsrezept dieses Buches gehört ein Hauch vom >Schatten des Windes<, ein Splitter >Chocolat< und ein guter Tropfen >Parfum<, aber der Roman ist doch so einzigartig wie die Konfekt-Kreationen seines Helden. ein Festmahl.' Brigitte /a>

Autorenportrait

Ewald Arenz, geboren 1965 in Nürnberg, studierte in Erlangen Anglistik und Amerikanistik sowie Geschichte und publiziert seit Beginn der neunziger Jahre. Er ist Autor mehrerer Romane (>Der Duft von Schokolade<, >Der Teezauberer<, >Die Erfindung des Gustav Lichtenberg< und >Ehrlich & Söhne<) sowie verschiedener Bände mit Kurzprosa. Für sein literarisches Werk wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem 2004 erhielt er den Bayerischen Staatsförderpreis für Kultur und 2007 mit dem Fürther Kulturpreis. Sein Bestseller >Der Duft von Schokolade< wurde bereits in mehrere Sprachen übersetzt und erhielt 2010 den Literary Award der Handelskammer Neapel. Ewald Arenz lebt mit seiner Familie in Fürth. 

Leseprobe

Leseprobe

Weitere Artikel aus der Kategorie "Belletristik/Gegenwartsliteratur (ab 1945)"

Alle Artikel anzeigen